Abschlussarbeit ab September 2019 im Bereich Additive Manufacturing durch Laser Metal Deposition

Die (hybrid-) additive Fertigung mittels Laserauftragschweißen ist eine neue Fertigungstechnologie, die in der Herstellung von Großwerkzeugen zur Produktion von Karosserie-Außenhautteilen ein enormes Potenzial aufweist. Auch der LMD-Druck (Laser Metal Deposition-Druck) ganzer Karosserien ist ein innovativer Ansatz. Bei der hybrid-additiven Laserfertigung werden Schweißnähte aufgebracht, durch die individuelle und komplexe Aufbaugeometrien erzielt werden können. Zum einen ist diese Fertigungsmethode um ein Vielfaches schneller als das bekannte SLM-Verfahren (Selektives Laserschmelzen-Verfahren). Zum anderen ist der mögliche Bauraum nahezu unbeschränkt und die Materialauswahl ist viel größer. Die Entwicklung dieser innovativen Fertigungstechnik generiert neue Möglichkeiten!
Das Ziel ist, die LMD-Drucktechnologie (Laser Metal Deposition-Drucktechnologie) zu entwickeln. Durch unsere aktive Teilnahme am unternehmensübergreifenden Kooperationsprojekt www.prolmd.de sind wir ein Teil der aktuellen Forschung.

Ihre Aufgaben umfassen:


  • Untersuchung geeigneter Schweißzusatzwerkstoffe
  • Aufbaustrategien und Umsetzbarkeit
  • Untersuchung der Anbindung, Oberfläche, Maßhaltigkeit
  • Technische und wirtschaftliche Schweißparameterwahl
  • Untersuchung des Temperatureinflusses
  • Programmierstrategien, geeignete Software
  • Literaturrecherche zur Themenstellung
  • Planung der Vorgehensweise
  • Erstellung einer Versuchsmatrix
  • Durchführung von Schweißversuchen
  • Versuchsauswertung (z.B. Werkstofftechniklabor)
  • Dokumentation von Arbeitsschritten und -Ergebnissen

Studiengang: Maschinenbau oder ein vergleichbarer Studiengang
Sprachkenntnisse: Sichere Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
IT-Kenntnisse: Sicherer Umgang mit MS-Office
Persönliche Kompetenzen: Motivation, Kreativität und selbstständige Arbeitsweise
Sonstige: Schweiß-/ Werkstoff-/ oder Robotertechnisches Hintergrundwissen von Vorteil, sowie Praktische und theoretische Erfahrungen

Die Tätigkeit ist in Vollzeit

Ganz ohne Formalitäten geht es natürlich auch bei uns nicht. Daher bitten wir Sie sich ausschließlich online zu bewerben und Ihrer Bewerbung einen Lebenslauf, aktuelle Immatrikulationsbescheinigung, aktueller Notenspiegel, relevante Zeugnisse (max. Gesamtgröße der Anhänge 6 MB) beizufügen.
Weiterführende Informationen zu den Einstellkriterien finden Sie hier.
Angehörige von Staaten außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums schicken ggf. bitte Ihre Aufenthalts-/Arbeitsgenehmigung mit.
Wir freuen uns insbesondere über Onlinebewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen. Bei Fragen können Sie sich unter sbv-sindelfingen@daimler.com zudem an die Schwerbehindertenvertretung des Standorts wenden, die Sie gerne nach Ihrer Bewerbung im weiteren Bewerbungsprozess unterstützt.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Tobias Todzy aus dem Fachbereich, unter der Telefonnummer +49 176 / 30 90 02 46.

Fragen zum Bewerbungsprozess beantwortet Ihnen gerne HR Services unter der Telefonnummer +49 711/17-99544.

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Daimler Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.